Definieren Sie Ihren Körper und bauen Sie Muskelmasse auf

Körper Waschbrettbauch

Am Anfang eines möglichen Muskelaufbaus steht natürlich die eigene Entscheidung, seinem Körper insgesamt mehr Zeit am Tag zu widmen. Ist dieser Entschluss einmal gefasst, beginnt die Arbeit am eigenen Körper. Diese Arbeit kann nur erfolgreich sein, wenn die Entscheidung für den eigenen Körper kein kurzes Strohfeuer ist, basierend auf falschen Erwartungen, sondern ein konstanter, über viele Jahre anhaltender Impuls.

Um schließlich Muskelmasse aufzubauen, benötigen die unterschiedlichen Muskeln des Körpers eine spürbare Belastung, die schlussendlich in einem Erschöpfungszustand der so geforderten Muskeln endet. Der klassische Ort, um Muskelmasse möglichst schnell aufzubauen, ist das Fitnesscenter. Unter fachkundiger Anleitung wird hier auf Wunsch ein ausgefeiltes und individuelles Trainingsprogramm erstellt, dass den Bedürfnissen und Zielen des Bodybuilders in spe gerecht wird. Allerdings gelingt der Muskelaufbau eigentlich überall dort, wo ein Muskel immer wieder bis zur Erschöpfung regelmäßig beansprucht wird. Dies kann also auch zu Hause sein, wo einzelne Gewichte immer wieder angehoben werden oder am Arbeitsplatz. Wer zum Beispiel Möbelspediteur oder Schmied ist, hat gute Chancen, durch kleine Veränderungen seiner Arbeitsabläufe bereits eine sehr gute Wirkung zu erzielen und bestimmte Muskelgruppen quasi nebenher aufzubauen, wenn diese Wirkung nicht schon ohnehin und automatisch eingetreten ist. Für alle diejenigen, die eine Arbeit in überwiegend sitzender Tätigkeit ausüben, müssen allerdings entsprechende Sporteinheiten in den Alltag eingebaut werden.

Nun ist der richtige Sport unabdingbar für einen Traumkörper mit entsprechender Muskelmasse. Zusätzlich sollten Bodybuilder aber vor allem auch auf die richtige Ernährung achten, die den Sport begleiten sollte, um optimale Erfolge zu erzielen. Hierbei spielen Eiweißstoffe oder auch Proteine genannt, eine Hauptrolle. Dies sind vor allem lange Abfolgen von Aminosäuren, die auf unterschiedliche Art und Weise über sogenannte Peptidbindungen miteinander verknüpft sind. Dies können sowohl lineare Abfolgen und Bindungen sein wie auch räumlich mehrfach miteinander verknüpfte Bindungen und Strukturen. Der menschliche Körper besitzt natürlich eine Unmenge an unterschiedlichen Aminosäuren, benötigt aber die sogenannten essentiellen Aminosäuren, die dem Körper über die Nahrung zugeführt werden müssen, da der Körper speziell diese nicht selbst produzieren kann. 

Gelingt nun der richtige und intelligente Mix zwischen aktivem Sport zum Muskelaufbau und einer ergänzenden und unterstützenden Ernährung, steht einem erfolgreichen Muskelaufbau nichts mehr im Wege. Immer dann, wenn die beanspruchten Muskeln den Erschöpfungszustand erreicht haben, benötigen diese zügig die entsprechenden Eiweißstoffe. Die Kombination aus dem richtigen Sport und den Eiweißstoffen führt dann zu einer anabolen Wirkung und zum Muskelaufbau. Auf sogenannte Anabolika, die diese muskelaufbauende Wirkung noch wesentlich schneller herbeiführen können, sollte unbedingt verzichtet werden, da diese als gesundheitsschädlich bekannt sind. Der noch schnellere Muskelaufbau muss durch Einsatz von Anabolikaprodukten oftmals mit der Gesundheit bezahlt werden. Ein zu hoher Preis für ein Ziel, das auch auf gesunde Art und Weise erreicht werden kann.

Im Übrigen gelingt der Muskelaufbau sehr gut, wenn der Sportler insgesamt auch sein seelisches Wohlbefinden achtet und Stress weitgehend vermeiden kann. Es ist nämlich bekannt, dass gerade Stress der natürliche Gegenspieler zum Muskelaufbau ist und stattdessen zum Muskelabbau führt.